Notebook Kauf 2002: das Pentium 4 Disaster

Die Fehlentwicklung Pentium IV bedeutet einen schwerwiegenden Rückschritt bei Notebooks. Mehr Lüftergeräusche, kürzere Akkulaufzeit, unangenehm warme Tastaturen.



Alle 2 Jahre kaufe ich einen neuen Notebook. Dies ist seit 1994 Tradition. Bei jeden neuen Notebook erwarte ich mir eine deutliche Verbesserung. Leichter, schneller, längere Akkulaufzeit. Alles sollte sich im Bereich von 2250.--EUR bis 2750.--EUR abspielen. Bisher war auch jedes neu gekaufte Notebook wesentlich besser als sein Vorgänger. So ist es und so soll es auch bleiben.

  Kaufboykott "mobile" Pentium IV


Eigentlich hätte ich mir normalerweise schon Ende Juni ein neues Notebook traditionsgemäß kaufen sollen. Doch es ging nicht. Jedesmal wenn ich ein Computergeschäft betrat sagte ich den Verkäufer, ich wolle ein neues Notebook kaufen.

Mehr als 7 Stunden Akkulaufzeit und Lüfter darf nur im Volllastbetrieb laufen sind die einfachen Forderungen die ich jedesmal stelle und an denen jedesmal der Kauf eines neuen Notebooks scheitert. Schon Monate vor dem geplanten Kauftermin hatte Toshiba den Satellite 3000 mit mobile Pentium III M vom Markt genommen. Nachher ist die Pentium 4 Seuche ausgebrochen. Lauter Haarföns mit Akkubetrieb aber eben keine Notebooks für den mobilen Einsatz. Keine Notebooks für lärmempfindliche Menschen. Eben absolut nichts brauchbares zu finden.

Gerade wurde eine Studie veröffentlicht, dass viele Computerkäufer einen leisen Computer kaufen wollen. Aber solche Studien gehen offensichtlich den Marketingabteilungen der Notebookhersteller am Arsch total vorbei.

  Haben die überhaupt Marketingabteilungen?


Ich versuche dann jedesmal den Verkäufer auch noch meine Bedürfnisse zu erklären, damit er eine entsprechende Rückmeldung an den Vertrieb, die Marketingabteilung oder so macht. Doch ich muss immer mehr den Eindruck gewinnen: die Notebookhersteller haben überhaupt keine Marketingabteilung.

Computer Editorial - Leitartikel zur Computerindustrie Computer Editorial - Leitartikel zur Computerindustrie
Fehlentwicklungen am Computermarkt werden hart angeprangert. Im Kampf für Geräte die dem Konsumenten wirklich nützen und gegen Marketing Gags die den Benützer nur schaden.


Marketing Probleme in der Computer Industrie
Der Kunde ist König? Ja, aber manchmal eben ein König wie Ludwig der XIV, dem ein abstruser Leibarzt dazu überredet hat sich sämtliche gesunden Zähne ziehen zu lassen.



Kontext Beschreibung:  lärmempfindlich Akkubetrieben Batteriebetrieben Haar Fön Haarfön Föns Haarföns Trockner Haartrockner
Computer Notebook Laptop News Computernews Notebooknews Laptopnews Nachrichten Computernachrichten Notebooknachrichten Laptopnachrichten Neuigkeiten Computerneuigkeiten Notebookneuigkeiten Laptopneuigkeiten Jahr 2002 zweitausendzwei zweitausendundzwei Aktuell Aktuelle Aktuelles
Computer