Kopfschmerzen + Computerlärm = Arbeitsunfähig

Kopfschmerzen veringern die Arbeitsleistung. Computerlärm verringert die Arbeitsleistung. Doch wenn das Sirren der Computerlüfter das Kopfweh unerträglich machen.



  Kopfweh steigert die Lärmempfindlichkeit


Schon völlig gesunde Menschen werden durch den Computerlärm genervt und in ihrer Arbeitsleistung beeinträchtigt. Die meisten Computerfreaks würden es ja nie zugeben, dass der Lärm ihres geliebten Gerätes die Arbeitslsistung verringern könnte. Das ganze folgt der Logik: "Ich kann nur mit einem Computer arbeiten, ohne Computer ist daher meine Arbeitsleistung gleich Null, also kann der Computer meine Arbeitsleistung niemals nicht verringern".

Doch Labortests haben gezeigt: Schon einfache Tätgigkeiten wie Dateneingabe werden durch Lärm gestört. Je komplizierter die Arbeit, desto größer die Beeinträchtigung.

Viel schlimmer wird das ganze aber mit Kopfweh. Da wird aus dem Lüfterlärm auf einmal der Sound einer Kreissäge die einen den Kopf auseinandersägen möchte.

  Praktisch Arbeitsunfähig für komplizierte Tätigkeiten


Bei komplizierten Tätigkeiten wie denen eines Programmierers wird durch die Kombination Computerlärm und Kopfschmerz die Arbeitsleistung derart herabgesetzt, dass man schon von einer Arbeitsunfähigkeit sprechen kann.

  Ausfall von 5% aller Arbeitstage


Ein billiger lärmender Computer zum Mitarbeiter quälen kann bei hochqualifizierten Arbeitsplätzen zu einen Totalausfall von 5% der Arbeitstage führen. An den restlichen Arbeitstagen zu einer mehr oder weniger ausgeprägten Verminderung der Arbeitsleistung.

Computer Editorial - Leitartikel zur Computerindustrie Computer Editorial - Leitartikel zur Computerindustrie
Fehlentwicklungen am Computermarkt werden hart angeprangert. Im Kampf für Geräte die dem Konsumenten wirklich nützen und gegen Marketing Gags die den Benützer nur schaden.


Computerlärm - Lärm vom Computer
Was nützt der schnellste Computer, wenn durch die ständige Lärmbelästigung die Konzentrationsfähigkeit des Menschen drastisch herab gesetzt wird?




  Wirtschaftskrise durch Lärm verursacht?


Lärmende Computer haben die traditionell leisen Chefzimmer erobert. Wurde dadurch das Denkvermögen der Menager deart herabgesetzt, dass es zur Wirtschaftskrise kam?

Computerlärm: Lärm macht dumm
Eine wissenschaftliche Studie zeigt: Lärm macht dumm. Daher unnötige Lärmquellen wie Computer die völlig überflüssigen Lärm machen durch leise Geräte ersetzen.


Lärmterror Server Lärmterror Server
Eine kleine Werkstatt am Land. Kein Serverraum, keine Abstellkammer, mitten im Büro. Ein uralter Computer wird als Server verwendet und betreibt akkustiche Umweltverschmutzung.


Chefbüro: eine Oase der Ruhe
Traditionell das leiseste Zimmer der Firma. Hier findet hochkonzentrierte geistige Arbeit statt. Jede Lärm- und Konzentrationsstörung eine wirtschaftliche Katastrophe.


New Economy Blase
Welche Manager wurden durch Computerlärm am meisten in ihrer Denkleistung beeinträchigt? Zweifellos die Initiatoren der New Economy, die dann als Seifenblase platzte.




Kontext Beschreibung:  Kopf Weh Kopfweh Schmerz Kopfschmerz Schmerzen Kopfschmerzen lärmempfindlich bohrend nervend unerträglich Lärm Störung Lärmstörung Störungen Lärmstörungen
Wirtschaft Krise Wirtschaftskrise Lärmkrise Krisen Wirtschaftskrisen Lärmkrisen Wachstum Wirtschaftswachstum Lärmwachstum Null Nullwachstum