Stromdiebstahl am Bahnhof

Behördengroteske in Deutschland. Anklage wegen weniger als 1 Cent Schaden. Hätte der Student in der Wartehalle die Tür aufgemacht, wäre weitaus mehr Schaden entstanden.



  Ein Student lädt sein Notebook auf


Nach einer langen Zugfahrt verspürt ein Student am Bahnhof von Kassel ein menschlisches Bedürfnis. Nein, kein normales menschliche Bedürfnis, ein ganz spezielles, er ist nach der langen Fahrt sehr hungrig, nein nicht er selbst, sein Notebook ist sehr hungrig nach Strom. Also stürtzt er sich auf die nächste Steckdose, wo er später von den Hütern des Gesetzes wegen Stromdiebstahl angezeigt wird. Er hat unerlaubterweise Strom im Wert von weniger als 1 Cent entwendet.

  Was man legal tun kann


Der Student hätte aufs Klo gehen können und Wasser im Wert von 4 Cent runter spülen können. Völlig legal. Der Student hätte Durchfall haben können und Klopapier im Wert von 5 Cent verwenden können. Völlig legal. Der Student hätte sich einige Zigaretten anzünden können und damit dazu beitragen, dass Wandanstrich und Belüftungssystem der Wartehalle früher erneuert werden müssen. Völlig legal. Der Student hätte eine Grippe haben können und niesen müssen. Durch den Virenangriff hätte ein Beamter für Wochen in den Krankenstand geschickt werden können. Völlig legal. Der Student hätte vor dem Bahnhof plötzlich über die Straße gehen können und dabei 10 Autos zu einer plötzlichen Bremsung zwingen können. Die Kosten wären da für Treibstoff zum Beschleunigen auf 50 km/h und für Bremsbeläge und Reifenabnützung 2 Cent pro Auto gewesen. Auch völlig legal. Der Student hätte sich 50 kg Übergewicht anfuttern können, und so den Stromverbrauch der Eisenbahn für seinen Transport erhöhen können. Völlig legal.

Aber der Student hat Strom gestohlen. Um weniger als 1 Cent. Für den wihernden Amtschimmel eine Anklage wert. Die Bahn bewirbt aber im Internet die junge Notebookgeneration. Die Studenten und Yuppies, die besser Bahn fahren sollen. Überteuerte Bahnkarten sollen die Kaufen, aber wehe dieses assoziale Gesindel wagt es Strom zu stehlen.



  Notebook Latop News 2004


Neuigkeiten, Testberichte, Kommentare und persönliche Erfahrungsberichte über Notebooks, Laptops und mobile Computer aus dem Jahr 2004.

Internationale Banker beim Zeitdiebstahl erwischt. Internationale Banker beim Zeitdiebstahl erwischt.
Sie stehlen Zeit, Sie stehlen Strom. Die ständige Kontrolle diverser Graphikprogramme, ob eine Banknote bearbeitet wird kostet Zeit und Strom.


Intel Pentium-4 Prescott
Geile GHz Zahlen für unbedarfte Computerkäufer statt Fortschritt. Was den Stromverbrauch pro Rechenleistung angeht ist der Prescott trotz 90 nm Technik sogar ein Rückschritt


EU gegen Microsoft: das falsche Opfer
Gegen eine US Firma geht die EU mit überzogenen Geldstrafen hart vor. Gegen Wucherpreise innerhalb der EU die zu drastischen Wettbewerbsverzerrungen führen wird nichts unternommen.


NLP Trainer Salzburg spendet für Nepal Entwicklungshilfe NLP Trainer Salzburg spendet für Nepal Entwicklungshilfe
Der NLP Trainer Rudolf Kronreif spendet sein altes IBM Thinkpad Notebook für ein Schulprojekt in Katmandu. Für die Schule mit zur Zeit 45 Schüler der erste Computer.


CO2 Steuer Steuerreform: Steuerflucht erwünscht
Welche Auswirkungen hätte die propagierte Totalumstellung des Steuersystems auf den Computermarkt? Kommt es zur Steuerflucht mit Notebook als Massenbewegung?


Arbeiten im Regenschauer Arbeiten im Regenschauer
Der moderne Arbeitsstil im Freien am Strand kann auch bei plötzlichen Regenschauern fortgesetzt werden. Einfach eine Isoliermatte oben drüber und das Notebook ist geschützt.





Offener Brief an Tom's Hardware Guide
Warum wird die einzige wirklich vernünftige alternative zu all den Pentium-4 und Athlons in den Vergleich nicht aufgeführt? Warum werder peinlich genau nur Desktop CPUs getestet?


Offener Brief an Umweltminister Trittin
Es reicht! Die Vorstellung des Pentium-4 Prescott muss den Wendepunkt bringen! Das Umweltbewußtsein der Computerkäufer muss mit einer Energieplakette geschult werden.


Lehrgang für Intel: Strom kommt nicht aus der Steckdose
Das Entwicklerteam vom Banias hat ganze Arbeit geleistet: eine sparsame und den P4 an Tempo ebenbürtige CPU. Doch Intel führt trotzdem die dadurch obsolete P4 Linie weiter.


Mehrere Gigawatt für einen Werbegag
Bis 2001 stieg die Taktfrequenz und die Menge an Instruktionen die pro Takt abgearbeitet wurde. Doch dann kam das GHz Marketing und ein auf GHz Marketing optimierter Prozessor.


Packungsgröße Post bei Kuverts
In der Aussnahmesituation 1 DIN A4 Kuvert zu benötigen nötigte mich das Postamt Gartenau einen 50 Jahres Vorrat an solchen Kuverts auf einmal zu kaufen. Wohin mit der irren Vorrat?


Stromabschaltungen in Nepal Stromabschaltungen in Nepal
Ganze Stadtteile der Hauptstadt Kathmandu werden täglich für Stunden vom Stromnetz getrennt. Kein Problem für ein Notebook mit Caradapter und einer alten Autobatterie.


Nur ein Computer kam durch: IBM Thinkpad Nur ein Computer kam durch: IBM Thinkpad
5 gespendete Desktop Computer schafften es nicht nach Nepal. Transportkosten, Zoll und die unzuverlässige Stromversorgung - teure USV Anlagen nötig - machten die Spenden zu teuer.


Öko Test im Test: Testurteil mangelhaft
Das Magazin Ökotest ''Richtig gut Leben'' offenbart in seinen Test über Notebooks eine entsetzliche Unwissenheit über ökologische Probleme beim Computereinsatz.


Entwicklungshilfe durch CO2 Steuer
Die Industrie müsste derzeit für 2 komplett verschiedene Märkte produzieren. Für die Märkte der Industriesaaten mit billiger Energie und für die Märkte ohne öffentlichen Stromnetz.


Steigender Wasserspiegel erhöht Bevölkerungsdichte Steigender Wasserspiegel erhöht Bevölkerungsdichte
Durch die vielen Regenfälle im Sommer 2004 ist der Strand viel kleiner geworden. Stark erhöhte Bevölkerungsdichte und Probleme mit der Aufstellung der Solaranlage sind die Folge.


Solaranlage im Wasser Solaranlage im Wasser
Kein Platz am übervölkerten Strand. Die Photovoltaik muss im Wasser nahe dem Ufer aufgestellt werden. Der Lichtverlust im Wasser wird durch die geringere Temperatur ausgeglichen.


EU Kommission erstreitet weniger für Konsumenten
Hurra! Unsere hocherleuchtete EU Kommission hat es in einer großen Gerichtsschlacht durchgesetzt, weniger Lieferumfang von Microsoft Windows XP für die europäischen Konsumenten.




Kontext Beschreibung:  Amtsschimmel Behörden Beamten Polizei Justiz Groteske Amtsschimmelgroteske Behördengroteske Beamtengroteske Polizeigroteske Justizgroteske Grotesken Amtsschimmelgrotesken Behördengrotesken Beamtengrotesken Polizeigrotesken Justizgrotesken wihernt wihernte sinnlos überzogen lächerlich Strom Dieb Stromdieb Diebe Stromdiebe Diebstahl Stromdiebstahl
Computer Notebook Laptop News Computernews Notebooknews Laptopnews Nachrichten Computernachrichten Notebooknachrichten Laptopnachrichten Neuigkeiten Computerneuigkeiten Notebookneuigkeiten Laptopneuigkeiten Jahr 2004 zweitausendvier zweitausendundvier Aktuell Aktuelle Aktuelles
Computer